Header Image - News-Archiv

Landesliga: Der 2./3. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 22. Juli 2018

klicken zum Vergrößern
Zwölf ist die Zahl des aktuellen Landesliga-Spieltags in den fünf bayerischen Satffeln. Zwölf Teams sind noch punktverlustfrei unterwegs, ebenfalls zwölf Teams haben noch gar keinen Punkt bejubeln können.


Alles zu den Landesligen

In der Landesliga Nordwest sind nur noch zwei Teams nach dem zweiten Spieltag punktverlustfrei. Der 1. FC Geesdorf gewann 3:0 gegen Lengfeld und setzte sich damit an die Tabellenspitze, der TSV Unterpleichfeld rang den bisherigen Tabellenführer Viktoria Kahl in einem umkämpften Match 3:2 nieder und ist nun auf Platz zwei notiert. Spektakulär ging es auch in Fuchsstadt, wo der FC den TuS Röllbach empfing. Die Zuschauer bekamen acht Tore zu sehen. Dominik Halbig traf für den FC in der zwölften Spielminute zur Führung, doch Fabian Wolf glich für die Gäste nur sechs Minuten später aus. Dann unterlief Harald Bayer ein Eigentor und das Spiel war gedreht (35.). Nachdem Alexander Grimm in der 43. Spielminute zum 3:1 für Röllbach traf schien das Spiel gelaufen, doch noch vor der Pause verkürzte Simon Bolz auf 2:3. Nach dem Seitenwechsel war dann erneut Halbig zur Stelle, 3:3 und das Spiel war wieder offen. Am Ende ließ ein von Andre Pascual verwandelter Elfmeter (78.) das Spiel wieder zu Gunsten der Gäste kippen, Grimm machte dann in der Schlussminute mit seinem zweiten Tor des Spiels alles klar. Röllbach rangiert nun hinter dem Spitzenduo auf Platz drei in der Tabelle. Weiterhin keine Punkte verbuchen konnten Schlusslicht SC Aufkirchen und der TSV Lengfeld.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordwest

Mit einem 3:1-Sieg gegen den FC Coburg hat der 1. SC Feucht in der Landesliga Nordost seinen Spitzenplatz behauptet und bleibt auch nach drei Spielen weiter punktverlustfrei. Das gilt allerdings auch für Verfolger Schwabach, der 5:2 beim SV Friesen triumphierte. Florian Nisslein eröffnete in der 19. Spielminute den Torreigen und setzte auch in der Nachspielzeit den Schlusspunkt unter die muntere Partie. Kurz vor Schluss mussten die Gastgeber auch noch einen Platzverweis für Andreas Baier hinnehmen (Gelb-Rot). Schlechte Stimmung herrscht auch beim TSV Sonnefeld, denn der ist alles andere als gut in die Saison gestartet. Am dritten Spieltag setzte es für den TSV eine 2:4-Niederlage bei der SpVgg Selbitz. Nach 16 Spielminuten stand es bereits 2:0 für die Gastgeber. Zwar kam der TSV durch Benjamin Demel noch vor der Pause auf 1:2 heran, ein Doppelschlag von Maximilian Lang und Ousmane Sienon (60., 63.) ließ in Durchgang zwei aber alle Hoffnungen auf den ersten Saisonpunkt zerplatzen. Das 2:4 durch Toni Graf hatte nur noch statistischen Wert. Zwei Spiele, zwei Niederlagen und 2:13 Tore bedeuten vorerst Rang 18.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordost

Gleich vier Teams haben in der Landesliga Mitte nach drei Spieltagen noch eine blütenweiße Weste. Der 1. FC Passau verteidigte mit einem 4:0 beim VfB Bach/Donau Rang eins, vor dem SV Donaustauf, der es beim 5:0 gegen den TSV Kareth-Lappersdrof nicht minder krachen ließ. Auf den Rängen drei und vier folgen der 1. FC Bad Kötzting (3:0 gegen Bad Abbach) und die SpVgg SV Weiden (2:0 beim SV Etzenricht). Ebenso vier Teams haben dagegen noch keinen Punkt auf der Habenseite: Waldkirchen, Kareth-Lappersdorf, Pfreimd und Schlusslicht Hutthurm. Den höchsten Spieltagssieg fuhr der SC Ettmannsdorf bereits am Freitagabend ein - 6:1 beim SV Fortuna Regensburg.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Mitte

Einziges noch punktverlustfreies Team der Landesliga Südwest ist der TSV Landsberg. Am dritten Spieltag gewann der TSV beim SV Mering in einer turbulenten Partie mit zwei Elfmetern und drei Platzverweisen 3:1. Rainer Storhas und Manuel Detmar trafen für den Spitzenreiter vor der Pause per Doppelschlag (26., 27.), nach dem Seitenwechsel erhöhte David Anzenhofer per Strafstoß (76.), Markus Gärtner konnte in der 80. Spielminute lediglich auf 1:3 aus Sicht der Gastgeber verkürzen. Ebenfalls siegreich war der SC Ichenhausen an diesem Spieltag. Das 4:0 bei der SpVgg Kaufbeuren war nach den beiden Auftaktniederlagen der erste Saisondreier für die Gäste und ließ den SC auf Rang zehn klettern. Punktloses Schlusslicht ist Ex-Bayernligist FC Gundelfingen (1:2 gegen FC Kempten).

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südwest

Liganeuling TSV Wasserburg surft auch nach dem zweiten Spieltag der Landesliga Südost auf der Erfolgswelle. Die Wasserburger gewannen 2:0 in Pfarrkirchen, fuhren den zweiten Saisonsieg ein und grüßen von der Tabellenspitze. Allerdings sitzen mit dem TSV Grünwald und dem SB DJK Rosenheim zwei Teams im Nacken, die ebenfalls die volle Punkteausbeute haben. Grünwald bezwang den SV Erlbach 4:2, Rosenheim schlug die SpVgg Landshut 3:0. Schusslicht TSV Kastl schrammte dagegen knapp am ersten Punktgewinn vorbei. Im Heimspiel gegen Karlsfeld stand es bis zur 80. Spielminute noch 2:2 unentschieden, dann schlug Kubilay Celik für die Gäste zu und entführte alle drei Punkte. Ebenfalls null Punkte stehen aktuell für Neuried und den FC Moosinning zu Buche.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südost

Countdown zur Partie SV Hutthurm - SV Neukirchen b. Hl. Blut (Landesliga Mitte):



 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de