Header Image - News-Archiv

Landesliga: Der 24./28. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 12. April 2018

klicken zum Vergrößern

Nachdem das lange Osterwochenende dazu genutzt wurde, zahlreiche abgesagte Begegnungen aus dem Jahresplan nachzuholen, steht am Wochenende der 24./28.-Landesliga-Spieltag auf dem Plan. Bereits am Freitag feierte der VfL Frohnlach im Nordosten einen 6:0-Sieg gegen den den FSV Bayreuth. Am Samstag setzte sich der FC Sturm Hauzenberg in der Landesliga Mitte mit 2:1 gegen den SC Ettmannsdorf durch. Am Sonntag behielt der V Türkgücü-Ataspor München im Südosten knapp mit 2:1 die Oberhand über den TSV Neuried.

Alles zu den Landesligen

In der Landesliga Nordwest wird am Wochenende der 24. Spieltag ausgetragen. Am Samstag setzte sich TuS Röllbach mit 4:0 gegen den TSV Heimbuchenthal durch. Fabian Wolf (8./87.), Till Link (15.) und Mario Ackermann (24.) trugen sich in die Torschützenliste ein. Der ASV Vach griff am Sonntag ins Spielgeschehen ein, kam aber gegen den FC Fuchsstadt nicht über ein 2:2 hinaus. Dabei hatten die Gastgeber einen Start nach Maß erwischt und gingen durch Michael Mirschberger (10.) und Hendrik Hassa (30.) früh in Führung. Nach dem Seienwechsel aber schlugen die Gäste zurück und holten dank eines Doppelpacks von Andreas Graup (76./85.) einen Punkt. Der ESV Ansbach-Eyb hat das Nachholspiel am Mittwoch beim TSV Heimbuchenthal 3:2 (3:1) gewonnen. Die Gastgeber gingen durch Steffen Bachmann früh in Führung (7.), noch in der ersten Halbzeit drehten die Gäste jedoch das Spiel durch Tore von Andre Folz (28.), Christian Sandner (29.) und Tim Eisenberger (37.). Der Anschlusstreffer zum 2:3 aus Sicht der Heimbuchenthaler durch Fabian Thiel in der 75. Minute kam zu spät. Am Ende gingen die Ansbacher als Sieger vom Platz und rückten bis auf drei Punkte ans rettende Ufer heran. Der TSV bleibt Tabellenschlusslicht.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordwest

Den 28. Spieltag der Landesliga Nordost eröffneten bereits am Freitagabend Schlusslicht VfL Frohnlach und der FSV Bayreuth. Die Gastgeber feierten dabei einen 6:0-Erfolg und sammelten wichtige Punkte im Abstiegskampf. Die Tore für Frohnlach erzielten Lukas Werner (2), Kevin Hartmann, Sven Wieczorek (2) und Stefano Göhring. Am Samstag setzte sich der SV Memmelsdorf mit 3:0 gegen die SpVgg Erlangen durch. Die Tore für die Gastgeber erzielten Dominik Schütz (46.), Tobias Seifert (47.) und Manuel Schwarm (65.). Am Dienstag und Mittwoch werden Nachholspiele ausgetragen. Das Stadtderby zwischen dem FSV Bayreuth und der SpVgg Bayreuth II am Mittwochabend endete 1:1 (1:0)-Unentschieden. Felix Angerer brachte den FSV in der 42. Minute in Führung, Yannick Fuhrmann glich in der 79. Minute aus. Die Hausherren standen am Spielende nur noch zu neunt auf dem Rasen, nachdem Philipp Hannemann (81.) und Frederik Schmidt-Hofmann (86.) per Ampelkarte des Feldes verwiesen wurden. In der Tabelle bleibt der 1-Zähler-Abstand zwischen dem 15. SpVgg Bayreuth II (23 Punkte) und dem 16. FSV Bayreuth (22 Punkte) damit unverändert.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordost

Auch in der Landesliga Mitte wurde bereits am Freitagabend gespielt. Es stand der 28. Spieltag auf dem Plan. Der SV Fortuna Regensburg unterlag beim TSV Kareth-Lappersdorf 2:3. Für die Gastgeber trafen Christian Ludwig, Stefan Wimberger und Siegfried Ludwig, für Regensburg waren Mario Cieslik und Nizar Klica erfolgreich. Am Samstag behielt der FC Sturm Hauzenberg mit 2:1 die Oberhand über den SC Ettmannsdorf. Patrick Rott (51.) und Manuel Mader (59.) brachten die Hausherren in Front, Florian Holfelder (69.) verkürzte für die Gäste. Am Sonntag feierte Abstiegskandidat TSV Bad Abbach beim ASV Burglengenfeld einen 3:2-Sieg und drehte dabei dank Treffer von Patrick Schleicher (43.), Urban Wazlawik (76.) und Florian Folger (85.) einen 0:2-Rückstand. Patrick Weinfurter (15.) und Benjamin Epifani (34.) hatten die Gastgeber in Front gebracht. Am Dienstag und Mittwoch stehen auch in der Landesliga Mitte weitere Nachholbegegnungen auf dem Plan. Im Nachholspiel am Mittwochabend gab sich der Tabellenführer SSV Jahn Regensburg II keine Blöße und schlug den ASV Burglengenfeld 2:1. Damit steht der U21-Nachwuchs des Zweitligisten Regensburg kurz vor dem Bayernliga-Aufstieg. 14 Punkte Vorsprung auf den Zweiten TSV Waldkirchen werden sich die Oberpfälzer wohl nicht mehr nehmen lassen.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Mitte

Der 28. Spieltag der Landesliga Südwest wird am Samstag und Sonntag ausgespielt. Der FC Gundelfingen feierte einen 2:0-Sieg gegen den SC Oberweikertshofen. Nach einer torlosen ersten Hälfte erlösten Manuel Müller (77.) und Johannes Hauf (82.) die Gastgeber. Unter der Woche werden auch in der Landesliga Südwest Nachholpartien ausgetragen. Der TSV 1861 Nördlingen setzte sich im Spitzenspiel 2:1 (2:0) gegen den FV Illertissen II durch. Spitzenreiter Nördlingen ging früh mit 2:0 durch Felix Käser (18.) und Manuel Meyer (20.) in Führung. Adrian Schock traf kurz nach der Halbzeit zum Anschluss (50.), mehr war für den Verfolger aus Illertissen allerdings nicht mehr zu holen. Damit macht Nördlingen (59 Punkte) einen riesen Schritt in Richtung Titel. Der nächste Verfolger FC Memmingen II liegt mit 13 Punkten Abstand auf Rang zwei.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südwest

Nachdem in der Landesliga Südost unter der Woche der 27. Spieltag stattfand, folgte am Freitag bereits die erste Begegnung des 28. Spieltags: Der VfB Hallbergmoos unterlag dabei dem abstiegsbedrohten TV Aiglsbach 1:2. Alfred Neudecker hatte die Gastgeber in Führung gebracht (16.), Manfred Göber (75.) und Fabian Rasch (90.) drehten die Partie. Am Samstag unterlag der SV Manching dem TuS Geretsried 0:2 Die Tore für die Gäste erzielten Sebastian Schrills (36.) und Michael Bachhuber (90.+3). Am Sonntag behielt Verfolger SV Türkgücü-Ataspor München mit 2:1 die Oberhand über Schlusslicht TSV Neuried. Aldin Medara (8.) und Emre Arik (58.) trafen für die Gastgeber, Nicolas Höhne verkürzte für Neuried (60.). Schlusslicht TSV Neuried unterlag am Mittwoch beim TuS Geretsried 0:1 (0:1). Den goldenen Treffer erzielte Marinus Poschenrieder in der 5. Minute. Der TuS verkürzte den Abstand auf das vordere Tabellendrittel der Landesliga Südost auf zwei Zähler und belegt nach dem Sieg den achten Rang (38 Punkte).

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südost

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de