Header Image - News-Archiv

Landesligen: Der 28./29. Spieltag

Letzte Aktualisierung: 15. April 2017

klicken zum Vergrößern

Der 29. Spieltag begann in der Landesliga Nordwest bereits am Donnerstagabend mit der Partie SpVgg Jahn Forchheim gegen SV Memmelsdorf (18.15 Uhr). Die zweitplatzierten Gastgeber brauchten dabei unbedingt einen Sieg, um zum einen an Spitzenreiter 1. FC Schweinfurt 05 II dranzubleiben und zum anderen, um nicht von der DJK Schwebenried/Schwemmelsbach eingeholt zu werden. Und das gelang: Nach Ablauf der 90 Minuten hieß es nach einem Tor von David Mai in der elften Spielminute 1:0 für Forchheim. Die übrigen Partien der Runde, in der die TG Höchberg spielfrei hat, stehen dann am Samstag auf dem Plan. Bereits um 15 Uhr gastierte der Tabellenvierte TSV Abtswind beim Ligaschlusslicht FC Eintracht Bamberg und feierte dabei einen ungefährdeten 2:0-Auswärtssieg. Um 16 Uhr wurde unter anderem die Partie des Tabellenführers aus Schweinfurt gegen den ASV Rimpar angepfiffen, die der Spitzenreiter mit 2:1 gewann. Um 18 Uhr griffen schließlich noch die Schwemmelsbacher ins Geschehen ein. Die Mannschaft von Trainer Mario Schindler empfing den SV Unterpleichfeld und kam dabei nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordwest

In der Landesliga Nordost hat die neue Runde bereits am Dienstagabend mit der vorgezogenen Partie zwischen dem Baiersdorfer SV und dem FC Vorwärts Röslau begonnen (3:1). Die Fortsetzung fand dann am Donnerstagabend statt, als sich ab 18.30 Uhr der ASV Veitsbronn-Siegelsdorf und der ASV Vach gegenüberstanden. Dabei feierte die Heimelf einen 4:2-Sieg, wobei Daniel Bauer, Sven Ulrich, Marius Mauder und Marco Dimper trafen. Für die Fürther waren Bastian Leikam und Daniel Krapfenbauer erfolgreich. Die Spitzenteams der Staffel griffen denn allesamt am Samstagnachmittag ins Geschehen ein. Der Spitzenreiter TSV Kornburg schlug den SSV Kasendorf (2:0), die zweitplatzierte SG Quelle Fürth unterlag der SpVgg Selbitz knapp mit 0:1, der FSV Erlangen-Bruck (Platz drei) feierte einen 7:0-Kantersieg bei Dergahspor Nürnberg an und der Tabellenvierte TSV Nürnberg-Buch trennte sich vom SV Mitterteich 1:1. Kornburg (60 Zähler) führt die Tabelle nach dem 28. Spieltag vor den punktgleichen Teams aus Erlangen und Fürth (jeweils 57 Punkte) an. Buch ist mit 54 Zählern Dritter, hat aber noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Nordost

Auch in der Landesliga Mitte wurde der Spieltag bereits am Donnerstagabend mit einer Partie eröffnet. Um 19 Uhr gastierte der 1. FC Bad Kötzting, der am vergangenen Wochenende den Spitzenreiter DJK Gebenbach mit 1:0 bezwungen hatte, beim TSV Kareth-Lapperdorf. Mit einem 5:1-Auswärtssieg blieb die Mannschaft von Trainer Peter Gallmaier dabei in der Spur. Die erstplatzierten Gebenbacher von Trainer Faruk Maloku, die zwar immer noch sieben Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten SV Donaustauf haben, zuletzt jedoch nicht immer überzeugen konnten, empfingen am Samstag um 16 Uhr den SV Hutthurm und feierten dabei einen 2:0-Sieg. Donaustauf hatte hingegen eine Stunde früher den SC Ettmannsdorf zu Gast und - wobei es nach Ablauf der 90 Minuten ebenfalls 2:0 für die Gastgeber hieß.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Mitte

Der TSV Schwaben Augsburg bewahrt auch am 28. Spieltag seine weiße Weste. Im Heimpsiel gegen den SV Mering kam die Mannschaft von Trainer Sören Dreßler, dir kurz vor dem Aufstieg in die Bayernliga steht, jedoch nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Sieben Punkte hinter den Schwabenrittern liegt der FV Illertissen II, der den Kissinger SC auswärts klar mit 5:0 bezwang. Platz drei nimmt in der Staffel der an diesem Wochenende spielfreie Verein Türkspor Augsburg ein. Einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf feierte der FC Ehekirchen, der sich gegen den FC Stätzling nach Toren von Maximilian Käser (4., 39.) und Florian Wenger (45.) mit 3:0 durchsetzte und damit vom letzten Tabelenplatz absetzte. Die Rote Laterne hat nun Kissing, das jedoch ein Spiel weniger absolviert hat, inne.

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südwest

In der Landesliga Südost standen zum Auftakt des 28. Spieltags am Donnerstagabend gleich drei Partien auf dem Programm: Der VfB Hallbergmoos empfing den ASV Dachau (0:4), der SC Eintracht Freising hatte den TSV Eching zu Gast (0:0) und der SB Chiemgau Traunstein traf auf den SV Türkgücü-Ataspor München (3:2). Die übrigen fünf Partien wurden dann allesamt am Samstag ausgetragen. Im Fokus stand dabei insbesondere das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer TuS Holzkirchen (50 Punkte) und der zweitplatzierten SpVgg Landshut. Gelingt Holzkirchen, das im Vergleich mit dem Verfolger noch ein Nachholspiel in der Hinterhand hat, ein Sieg, so ist die Mannschaft von Trainer Gediminas Sugzda auf ihrem Weg in die Bayernliga wohl nicht mehr aufzuhalten. Und so kam es: Tore von Lars Doppler (3.) und Julian Allgeier (50., 58.) brachten den TuS schon bald uneinholbar in Front, Landshut kam kurz vor Schluss nur noch zum Anschlusstreffer durch Matthias Seidel (88.).

Liveticker, Ergebnisse und Tabelle der Landesliga Südost

 
Spitzenvereine
© 2017 BFV.de