Header Image - News-Archiv

Regionalliga Bayern: Aktuelle News

Letzte Aktualisierung: 11. Juli 2018

klicken zum Vergrößern
Interessante "Point-of-View": Eine Schulklasse aus China war beim FC Pipinsried zu Besuch. Foto: FC Pipinsried

Der FC Pipinsried aus der Regionalliga Bayern hat jetzt im Rahmen eines Schüleraustauschprogramms Besuch von einer Schulklasse aus China bekommen. Die Saison in der Regionalliga Bayern startet am morgigen Donnerstag mit dem offiziellen Eröffnungsspiel zwischen dem VfB Eichstätt und der U23 des FC Bayern München, das live von "Sport1" übertragen wird. Die Partie zwischen dem SV Wacker Burghausen und der U23 des FC Ingolstadt 04 wurde um einen Tag vorverlegt und der Wechsel von Torwart Denis Grgic aus der 1. Liga in Bulgarien zur SpVgg Bayreuth kommt doch nicht zustande. Die wichtigsten News aus der Bayern-Staffel.

Erst Bayern München, jetzt Pipinsried: Beim Training des FC Pipinsried war jetzt eine Schulklasse aus China zu Gast. Die Schüler halten sich derzeit im Rahmen eines Schüleraustauschprogramms mit der "Knabenrealschule Schrobenhausen" in der Region auf. Durch eine Initiative werden die Austauschschüler jährlich zu einem "Point-of-View" des deutschen Fußballs herangeführt. Nachdem in der zurückliegenden Saison ein Besuch beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München in der Allianz Arena auf dem Programm stand, gab es nun als Kontrast dazu die Besichtigung des Stadions in Pipinsried inklusive einiger Gespräche und Fotos mit dem Regionalligateam um Spielertrainer Fabian Hürzeler. Die Schüler durften außerdem mit den FCP-Spielern kicken. Vereinspräsident Roland Küspert führte die Delegation durch das Stadion und erzählte aus der Chronik des FC Pipinsried, vor allem vom "Spiel des Lebens" vor der Rekordkulisse von 7.000 Zuschauern gegen den jetzigen Drittligisten TSV 1860 München am 5. Mai (0:3).

Schweigeminute vor dem Anstoß: Als erste der fünf Regionalligastaffeln startet die Regionalliga Bayern am morgigen Donnerstag in die neue Saison 2018/2019. Im offiziellen Saisoneröffnungsspiel stehen sich der VfB Eichstätt und Titelaspirant FC Bayern München II gegenüber. Anpfiff ist um 18.45 Uhr, der TV-Sender "Sport1" überträgt live. "Top-Aufsteiger der Vorsaison gegen Titelaspirant - genau solche Partien zwischen vermeintlich kleinen Klubs und ambitionierten Spitzenteams machen den Reiz unserer bayerischen Amateurspitzenliga aus. Und dank ,Sport1' steht die Regionalliga zum Start wieder deutschlandweit im Fokus", sagt Josef Janker, Spielleiter des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV). Vor dem Spiel werden Vertreter der 18 Bayern-Regionalligisten ins Stadion einlaufen. Kurz vor dem Anpfiff gibt es eine Schweigeminute für den plötzlich im Alter von 23 Jahren verstorbenen Edvin Hodzic, Spieler des SV Schalding-Heining.

klicken zum Vergrößern
Freut sich über den Aufstieg weiterer Spieler aus dem eigenen Nachwuchs: FCA-Geschäftsführer Sport Stefan Reuter. Foto: Getty

Profivertrag für Stanic: Der FC Augsburg setzt weiter auf den eigenen Nachwuchs. Mit Abwehrspieler Jozo Stanic, der bereits seit der U14 im Augsburger Nachwuchsleistungszentrum ausgebildet wurde und gerade erst von der U19 zur U23 aufgerückt ist, hat ein weiterer Spieler aus der Talentschmiede des FCA einen Profivertrag unterzeichnet. Der 19-jährige gebürtige Augsburger, der einen deutschen und einen kroatischen Pass besitzt und bereits Junioren-Länderspiele für Kroatien absolviert hat, bindet sich für vier Jahre (bis zum 30. Juni 2022) an den FCA. "Jozo ist ein weiterer Spieler aus unserem eigenen Nachwuchs, dem wir in den nächsten Jahren den Sprung in die Bundesliga zutrauen", sagt Ex-Nationalspieler Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport bei den Augsburgern. Zunächst soll Stanic in der Regionalliga Bayern Spielpraxis sammeln.

Ministerpräsident zu Besuch: Ursprünglich sollte der ehemalige Zweitligist SV Wacker Burghausen erst am Samstag in die neue Saison starten. Die Partie gegen die  U23 des FC Ingolstadt 04 wurde jetzt aber auf Freitag (ab 19 Uhr) vorverlegt. Grund dafür ist das traditionelle Burgfest, das am Samstag und Sonntag stattfindet. Damit verbunden sind ein Festzug sowie in diesem Jahr auch der Besuch des Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder. "Meine Jungs sind heiß auf den Saisonstart", sagt der neue Wacker-Cheftrainer Wolfgang Schellenberg, für den es das erste Pflichtspiel mit Burghausen ist.

Merrick rückt aus U23 auf: Erst in der vergangenen Woche hatte die SpVgg Oberfranken Bayreuth die Verpflichtung von Torwart Denis Grgic bekanntgegeben. Der 26-jährige Schlussmann sollte vom bulgarischen Erstligisten FK Etar kommen, der von Ex-Bundesligaprofi Krassimir Balakov betreut wird. Der Wechsel kommt nun aber doch nicht zustande. Dadurch rückt der 20-jährige Torwart Andre Merrick aus der U23-Mannschaft in den Regionalligakader der SpVgg Bayreuth auf.

klicken zum Vergrößern
Fiebert dem Saisonstart entgegen: der neue FCS-Trainer Timo Wenzel. Foto: Getty

Schweinfurt hofft auf große Kulisse: Beim Titelaspiranten 1. FC Schweinfurt 05 ist die Vorfreude auf den Saisonstart gegen den FV Illertissen am Freitag (ab 19 Uhr) riesig. "Wir freuen uns, dass es endlich losgeht. Wir haben viele intensive Trainingseinheiten hinter uns gebracht und dabei große Fortschritte gemacht. Die Mannschaft ist auf einem sehr guten Weg. Wir spielen nicht mehr so hektisch, sondern suchen immer eine schnelle, clevere Lösung in Drucksituationen. Jetzt gilt es umzusetzen, was wir seit Wochen trainieren", sagt der neue FCS-Trainer Timo Wenzel. Der Ex-Bundesligaprofi hofft, dass zahlreiche Zuschauer im Willy-Sachs-Stadion sein werden: "Hoffentlich haben wir zu unserem ersten Heimspiel eine große Kulisse, vor der wir uns beweisen dürfen."

Testspiel gegen Rosenheim zu gewinnen: Der TSV 1860 Rosenheim gibt den Vereinen aus der Region die Möglichkeit, ein Vorbereitungsspiel auf dem heimischen Gelände gegen den TSV zu gewinnen. Der Verein, der zum Saisonauftakt der Rosenheimer gegen den VfR Garching am Samstag (ab 13 Uhr) mit den meisten Mitgliedern ins Jahnstadion kommt, darf sich auf ein freundschaftliches Duell mit dem TSV 1860 Rosenheim freuen. Die zweitgrößte Gruppe erhält 20 Freikarten für ein Regionalliga-Heimspiel der Rosenheimer.

Spende für den Nachwuchsbereich: Der 1. FC Schweinfurt 05 hat auch in diesem Jahr eine Spende von der "Gustav-Gunsenheimer-Stiftung" für den Nachwuchsbereich erhalten. Die Spende für die "Schnüdel-Akademie" in Höhe von 25.000 Euro wurde von Gustav Gunsenheimer und Thomas Ganzinger an die FCS-Vorstände Markus Wolf und Dominik Groß übergeben. Der Komponist Gustav Gunsenheimer wirkte jahrzehntelang als Volksschullehrer und Lukaskantor in Schweinfurt, leitete die Konzertreihe "Musiktage am Hochfeld" und war Lehrbeauftragter an der Würzburger Musikhochschule. 1987 wurde ihm die Stadtmedaille der Stadt Schweinfurt und 1990 das Bundesverdienstkreuz verliehen. Viele seiner Kompositionen werden von namhaften Ensembles aufgeführt und im Rundfunk ausgestrahlt. Der inzwischen 84-jährige Gunsenheimer verfolgt nach wie vor fast jedes Heimspiel des 1. FC Schweinfurt 05 im Willy-Sachs-Stadion. Seine Ende 2016 gegründete Stiftung widmet sich unter anderem der Förderung von Sport, Kunst und Kultur.

 mspw

 
Spitzenvereine

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

© 2018 BFV.de