Header Image - "Junior-Coach"-Ausbildung
"Junior-Coach"-Ausbildung

Die "Junior-Coach"-Ausbildung in Bayern

klicken zum Vergrößern

Der Junior-Coach ist der Einstieg in die lizensierte Trainertätigkeit und eine neue Säule innerhalb der DFB-Qualifizierung. Fußballbegeisterte Schülerinnen und Schüler ab 15 Jahren werden in einer kostenlosen 40-stündigen Schulung an ausgewählten Ausbildungsschulen zum DFB- Junior-Coach ausgebildet.

Die Ausbildung wird vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) unterstützt, begleitet und an ca. 30 Schulstandorten - verteilt in alle sieben bayerischen Fußballbezirke - angeboten. Neben dem sportspezifischen Wissen wird besonderer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung gelegt. Die Teilnehmer sollen früh die Möglichkeit erhalten, Verantwortung zu übernehmen, Trainererfahrung zu sammeln und selbst Kindern den Spaß am Fußball zu vermitteln.

Die Ausbildung zum Junior-Coach an einem BFV-Junior-Coach-Schulstandort

Der "Junior-Coach" ist der erste Schritt auf der Karriere-Leiter als Trainer. In 40 Unterrichtseinheiten, die in der Regel an vier Tagen stattfinden, erfährt man alles über die Grundlagen einer Coachingtätigkeit - von der Trainingsvorbereitung, einem vernünftigen Warm-Up, an das ein attraktiver und abwechslungsreicher Hauptteil anknüpft, bis hin zu Grundlagen der Mannschaftsführung oder dem richtigen Verhalten bei Verletzungen der Spieler.

Nach diesem Lehrgang ist der Junior Coach in der Lage, erste Übungsleitertätigkeiten in der Schule (z.B. in einer Fußball-AG) oder in einem Verein (z.B. als Co-Trainer einer Jugendmannschaft) zu übernehmen.

Und das Beste: Die Gebühr übernimmt der BFV - der Lehrgang ist für Teilnehmer kostenlos!

Das Einzige, was man als Junior Coach mitbringen muss, ist das richtige Alter, mindestens 14 und maximal 18 Jahre, eine gewisse Fußballbegeisterung und Motivation. Dann ist man beim "Junior-Coach" genau richtig!

Im Anschluss an den Ausbildung sollte der "Junior-Coach" möglichst schnell erste Erfahrungen in der Praxis sammeln. Der BFV steht dabei helfend zur Seite und berät beispielsweise, wie der Junior Coach eine Übungsleitertätigkeit aufnehmen kann.

Junior-Coach - und danach?!

Wenn genügend Begeisterung durch die Junior-Coach-Ausbildung für eine Trainertätigkeit geweckt wurde, besteht im Anschluss für den Junior-Coach die Möglichkeit, über den BFV eine offizielle Trainer-Lizenz zu erwerben. Die beim "Junior-Coach" absolvierten Lerneinheiten werden angerechnet, sodass der Weg bis zur Lizenz nicht mehr weit ist.

Weitere Infos zur Trainerausbildung

Die BFV Junior-Coach-Schulstandorte auf einen Blick (Schuljahr 2017/18):

Oberbayern:
Städtische Adalbert-Stifter-Realschule München
Franz-Marc-Gymnasium Markt Schwaben
Gymnasium Kirchheim
Gymnasium Vaterstetten

Niederbayern:
Veit-Höser-Gymnasium Bogen
Tassilo-Gymnasium Simbach am Inn
Gymnasium Ergolding

Schwaben:
Justus-von-Liebig Gymnasium Neusäß
Gymnasium Friedberg
Paul-Klee-Gymnasium Gersthofen
Descartes Gymnasium
Allgäu Gymnasium Kempten

Oberpfalz:
Herzog-Christian-August-Gymnasium Sulzbach-Rosenberg
Kepler Gymnasium Weiden
Werner von Siemens Gymnasium Regensburg
Goethe-Gymnasium Regensburg

Oberfranken:
Dientzenhofer-Gymnasium Bamberg
Clavius-Gymnasium Bamberg

Mittelfranken:
Gymnasium Dinkelsbühl
Gymnasium Fränkische Schweiz Ebermannstadt
Dietrich-Bonhoeffer-Realschule Neustadt a.d. Aisch
Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf
Realschule am Europakanal Erlangen
Gymnasium Stein
Albert-Schweizer Gymnasium Erlangen

Unterfranken:
Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg
Franken-Landschulheim Schloss Gaibach
Deutschhaus Gymnasium Würzburg


 
Spitzenvereine
© 2018 BFV.de